Sie befinden sich hier

Inhalt

UNderwater DIscovery and Nature Experience

© Dietmar Reimer - Abtauchen in die Ostsee
© Dietmar Reimer - Flunder auf Sandboden
© Dietmar Reimer - Schnorcheln mit Ohrenqualle
© Dietmar Reimer - Seestern auf Gabeltang
© Dietmar Reimer - Strandkrabbe in Abwehrstellung
Ostsee: unbekannte Schönheit

Blühende Seegras-Wiesen, dicht besiedelte Riffe und perfekt getarnte Sandboden-Bewohner – nicht unbedingt Merkmale, die man als Erstes mit unserer heimischen Ostsee in Zusammenhang bringen würde. Und doch lohnt ein genauerer Blick unter die Wasseroberfläche, um faszinierende Lebensgemeinschaften, Anpassungen, Formen und Farben direkt vor unserer Haustür zu entdecken. Insbesondere ein Eintauchen in die Fehmarn-Belt-Region mit ihren salzwasserreichen Rinnen, Algen-Wäldern und Miesmuschel-Bänken bezaubert, halten diese Unterwasser-Welten doch eine natürlich hohe Arten- und Strukturvielfalt parat, die in der Ostsee ihresgleichen sucht.

Ostsee: bekannte Belastungen

Könnten wir uns unter Wasser genauso frei bewegen wie an Land und öfter mal abtauchen, würden wohl weitaus mehr Menschen den Wert unserer heimischen Meeresumwelt erkennen – und sie nicht durch Verschmutzung, Überfischung, Erwärmung und Überdüngung schädigen. Die Ostsee ist als viel genutztes, aber ökologisch empfindliches Binnenmeer schon seit Jahrzehnten vielfältigen Umweltbelastungen ausgesetzt und in weiten Bereichen stark gefährdet. Doch wie soll geschützt und nachhaltig erhalten werden, was man nicht kennt?

UNDINE: Meeresschutz durch Umweltbewusstsein

Eine zentrale Voraussetzung für den Schutz unserer Ostsee ist daher, dass sowohl die allgemeine Öffentlichkeit als auch speziell die Nutzer und Entscheidungsträger ihren besonderen ökologischen Wert kennen und schätzen lernen. Vor diesem Hintergrund setzt UNDINE seine Segel. Übergeordnetes Ziel des deutsch-dänischen Projekts ist es, die beeindruckende Unterwasserwelt der Ostsee in der Fehmarnbelt-Region für Einheimische und Gäste, insbesondere für Meeresbesucher wie Segler, Taucher und Schnorchler, besser zu erschließen und sichtbar zu machen. UNDINE soll zu „UNderwater DIscovery and Nature Experience“ beitragen und damit die Fehmarnbelt-Region touristisch aufwerten, gleichzeitig aber auch eine notwendige Sensibilisierung für die Schutzbedürftigkeit der Ostsee-Lebensräume schaffen.

UNDINE: Gemeinsame Sache für die Ostsee

Gemeinsam mit erfahrenen deutschen und dänischen Partnern aus Umweltbildung, Naturschutz, Tourismus und Mediendesign möchte der BUND-Landesverband Schleswig-Holstein als Hauptakteur zwischen 2012 und 2015 durch verschiedene Umweltbildungsmaterialien, Naturerlebnis-Veranstaltungen und Kooperationen die Zugänglichkeit zum nassen Element Ostsee verbessern. Langfristig soll so das Umweltbewusstsein für heimische marine Ökosysteme und deren Schutz gefördert werden.

Kontextspalte

UNDINE-App

UNDINE ist jetzt immer dabei – als App für Android-Smartphones! Hier geht's zum kostenlosen App-Download und hier zur Web-Version.

Ostsee-Filme

Entspannung, Erkenntnis und tiefe Einblicke in die nasse Welt des Fehmarnbelts gibt es mit den UNDINE-Filmen.

Online-Ostsee-Spiel

Tauche virtuell durch die Ostsee und lerne während der Schatzsuche ihre vielfältigen Meeresbewohner kennen!

Buch zur Ostsee

Unterwasser-Fotograf Dietmar Reimer rückt die Flora und Fauna unserer Flachküsten ins rechte Licht. 

Gemeinsame Ziele

UNDINE ist Partner der Aktion "Das Meer – Unser Blaues Wunder". Mehr...