GridviewListLogin

en | dk | de

Aufrechtes Ledermoostierchen (Alcyonidium diaphanum)

In der westlichen Ostsee kommen neben dem Aufrechten noch weitere Ledermoostierchen-Arten vor, die schwer voneinander zu unterscheiden sind. Das Aufrechte Ledermoostierchen ist in der Fehmarnbelt-Region jedoch am weitesten verbreitet.

Kennzeichen: Es bildet einen Tierstock aus, der aufrecht auf dem Boden steht und schwammig ist. Auf den ersten Blick kann die Kolonie mit einem Schwamm oder einer Weichkoralle verwechselt werden. In ungestörtem Zustand verraten jedoch die hervorgestreckten Tentakelkränze der Einzeltiere, dass es sich um Moostierchen handelt. Die Kolonie ist grau-bräunlich gefärbt, bildet fingerförmige Zweige aus und wird bis zu 30 cm groß.

Vorkommen: Das Aufrechte Ledermoostierchen kommt in den Küstengewässern des Nordostatlantiks, der südlichen Nordsee, im Mittelmeer und in der westlichen Ostsee bis zur Mecklenburger Bucht vor. Es lebt auf festem Substrat bis in eine Tiefe von 100 m.