GridviewListLogin

en | dk | de

Strand-Seeigel (Psammechinus miliaris)

Kennzeichen: Diese fast kreisrunde, leicht abgeflachte Seeigel-Art ist durchschnittlich 3,5 cm im Durchmesser groß, kann aber auch 5 cm erreichen. Charakteristisch sind seine grünliche Färbung sowie die violetten Spitzen seiner Stacheln. Der Dröbachs Seeigel kann leicht mit dem Strand-Seeigel verwechselt werden, hat aber weiße statt violette Stachelspitzen. Letztere sind beim Strand-Seeigel kräftig und kurz, stehen dicht beieinander und dienen neben dem Schutz auch der Fortbewegung.

Ernährung: Die Tiere nehmen unterschiedliche Nahrung auf, fressen unter anderem Braun- und Grünalgen-Stücke, aber auch verschiedene bodenbewohnende Tierarten wie kleine Muscheln, Würmer, Seepocken und Schwämme.

Vorkommen: In der Ostsee sind Strand-Seeigel nur im westlichen Teil zu finden. Verbreitet sind sie weiterhin in der Nordsee und im nordöstlichen Atlantik, jedoch nicht im Mittelmeer. Sie maskieren sich gern mit Schalen- und Pflanzenteilen und sitzen auf hartem und weichen Untergrund.